Konzerte

Tonträger

Hörproben

Die Band besteht seit dem Jahr 2000. Aus dieser kontinuierlichen Zusammenarbeit hat sich ein origineller Gruppenklang entwickelt, der sich aus einem innig verzahnten Getriebe von Trash, No Wave, Post Punk, Hardcore & Free Jazz-Elementen bildet. So entstehen im Zusammenspiel komplexe Grooves und verwinkelte Tonlabyrinthe - mal mit zupackend ausgespielter Energie, wie auch Momenten des ruhigen Atems und viel Raum für feinziselierte Klangfarben.

Mit anderen Worten:
" … abstrakt gerockt und pure Energie versprüht, als wär´s ein Stück aus den besten Tagen des Free Electric Jazz."
("Klappe auf"- Karlsruhe)

Cornelius Veit

cornelius veit

Den Schwerpunkt des in Pforzheim lebenden Gitarristen bildet das freie Spiel, welches seine Charakteristik aus Einflüssen des Jazz, Rock, Free, Noise und experimentellen Gefilden bezieht. Dabei ist Veit in recht unterschiedlich agierenden Formationen aktiv, wobei hier neben Veit/Prieur/Fischer insbesondere das Trio Vopá und Das kleine Schwerkrafttrio zu nennen wären.

Eugen Prieur

eugen prieur

In Landau lebend hat Prieur jahrelang viele musikalische Kontakte in das Rhein-Main-Gebiet & in den süddeutschen Raum geknüpft (Konzerte u.a. mit Dirk Marwedel & Nikola Lutz). Als Gitarrist und Bassist stilistisch in der Rockmusik verwurzelt, ist sein Spiel stets offen für Elemente aus dem (Free) Jazz bis hin zur ganz "frickeligen" Improvisierten Musik.

Jörg Fischer

jörg fischer

Jörg Fischer ist für ein Schlagzeugstudium bei Janusz Stefanksi ins Rhein-Main-Gebiet gezogen, wo er alsbald den "ARTistlern", der rührigen Kooperative New Jazz Wiesbaden beitritt. Im langjährigen Zusammenspiel mit u.a. Georg Wolf, Christof Thewes, Martin Speicher oder Uwe Oberg entwickelt der Trommler ein facettenreiches Profil als Free Jazzer, der auch Eindrücke aus lärmendem Rock und der klassischen Avantgarde in sein Spiel einfliessen lässt. Bands und/oder CDs in den letzten Jahren mit u.a. Mark Charig, Peter Brötzmann, Matthias Schubert.

Fotos

Presse

Links